Online-Lehre mit Zoom

COVID-19-bedingt muss die Lehre (wahrscheinlich im gesamten Sommersemester) online erfolgen. Das ist natürlich weder optimal noch einfach, aber wir werden versuchen so gut wie eben möglich damit umzugehen. Damit dies gelingt, sind wir auf gute Kooperation und Wohlwollen angewiesen.

Der Plan ;-)

  • Folien werden bereits etwas vor jeder Online-Vorlesung als PDF bereitgestellt.
  • VL wird (solange nötig) online zu den regulären Vorlesungszeiten gehalten.
  • Kurze Trink- / Servicepause nach der VL (ca. 15 Minuten).
  • Anschließend die jeweilige Übung (in gleichem Zoom-Meeting, Sie können sich aussuchen, ob Sie montags oder mittwochs dabei teilnehmen.)
  • Die Übungsaufgaben werden regulär gelöst und über Moodle abgegeben.

Die Plattform: HU-Zoom

Ich habe mich für die synchrone, interaktive Form der Online-Lehre entschieden. Bitte machen Sie von den Vorteilen (man kann Fragen stellen, Bemerkungen machen) auch regen Gebrauch.

  • Die Wahl ist auf das Werkzeug Zoom gefallen.
  • Die HU hat Lizenzen dafür gekauft und bei Nutzung des HU-Zoom-Zugangs (mit Anmeldung über den "Single Sign-On" Shibboleth-Server) sind die festgelegten Defaulteinstellungen bereits möglich datenschützend. Weiterhin erfolgt die Verteilung der Video+Audio-Ströme über Amazon-Server in Westeuropa.
  • Bitte nutzen Sie diesen Zugangsweg bevorzugt. Informationen über HU-Zoom finden Sie unter: hu.berlin/hu-zoom!

Technische Voraussetzungen für Zoom

  • Premium: (Computer + Monitor || Laptop) + stabile Netzwerkanbindung"
  • Ok: (Tablet || Laptop) + (WLAN || LTE mit viel Daten)
  • Notfalls: Folien als Ausdruck + Audio per Telefon (Einwahl in Berliner Ortsnetz, hoffentlich mit Festnetz-Flatrate)

Regeln, Netiquette

Auch wenn ich eigentlich effektive technische Lösungen in der IT-Sicherheit gegenüber Policies vorziehe, so sind wir jedoch in der aktuellen Situation im wesentlichen Teilen von dem Wohlwollen aller Teilnehmenden abhängig, um ein möglichst gutes Ergebnis zu schaffen. Dazu gibt es hier ein paar Regelvorschläge (ich bin für weitere Anregungen offen), die alle befolgen sollten:

  • Wir gehen in Bild, Wort und Schrift respekt- und rücksichtsvoll miteinander um.
    Teilnehmer*innen im Chat oder verbal zu beleidigen ist in keiner Weise akzeptabel.
    Wer etwas in dieser Richtung bemerkt, weise den Vorlesenden bitte unmittelbar über Audio darauf hin!
  • Wie in einer richtigen Vorlesung / Übung sind das gesprochene Wort und das gesehene Bild vertraulich.
    ⇒ Eine Aufzeichnung von Audio oder Video ist sowohl für den Referenten, als auch für die Teilnehmenden nicht erlaubt!
  • Wir gehen sparsam mit Bandbreite um, ich werde in der Regel nur Audio+Screensharing, kein Video anbieten.
    Wer Video freigibt und einen künstlichen Hintergrund aktiviert (aus Privacy-Gründen empfehlenswert), sollte einen statischen Hintergrund wählen.
    Wer (Open)VPN benutzt, um auf Dienste in der HU zuzugreifen, der sollte ausschließlich diesen Traffic (also in der Regel 141.20.0.0 255.255.0.0) durch das VPN routen. Das entlastet die VPN-Server und das Peering zwischen dem DFN-Netz und den DSL / Kabelanbietern.
  • Wir sprechen nicht alle durcheinander.
    Jeder schaltet (defaultmäßig) sein Mikrofon stumm, außer der der wirklich gerade etwas zu sagen hat.
    Man kann in Zoom die Hand heben.
    Man kann im Zoom-Chat schreiben, dass man eine Frage oder Bemerkung hat.
  • Wir benutzen die Kommentierfunktion, (wenn diese freigeschaltet ist) zurückhaltend und zielgerichtet (z.B. bei Fragen, Bemerkungen).
  • Wir benutzen unsere echten Namen oder erkennbare Pseudonyme (ANO_*)
    Namen anderer Teilnehmer sind tabu! Diese werden weder als eigener Name verwendet, noch geändert.
  • Wir können uns gerne in der Übung darüber austauschen, welche Schwachstellen oder Probleme wir in der Online-Lehre im Allgemeinen und in Zoom im Besonderen sehen,
    ABER: Wir unterlassen dies im regulären Übungs- oder Vorlesungsbetrieb zu demonstrieren oder auszuprobieren.
Version: s3VWV6c_1LDXRk2bvfio1APaHWb2Ul2y6kdmdS0s5Lc

Zoom-In

Wenn Sie regulär über AGNES für eine ITSEC-Übung eingeschrieben sind, oder in der ersten Veranstaltung am 20.4.2020 Ihren Status klären möchten und Sie die Regeln, gelesen und verstanden haben, so nutzen Sie die interne und vertrauliche Information (Authentisierung über HU-Informatik-Account), um in das ITSEC-Zoom-Meeting zu kommen.