EMES - Eigenschaften mobiler und eingebetteter Systeme

Halbkurs im Wintersemester 2003/2004

Aktuell

An dieser Stelle werden sich im Laufe des Semesters aktuelle Ankündigungen oder wichtige Hinweise befinden.

Wann und Wo

Montag, 15-17, RUD26, Raum 1.306
Donnerstag, 15-17, RUD26, Raum 1.305

Wer

Dozent: Dipl-Inf. Jan Richling

Was

EMES beschäftigt sich mit eingebetteten und mobilen Systemen. Während bei Standardsystemen der funktionale Aspekt im Vordergrund steht, kommt es bei eingebetteten und mobilen Systemen vor allem auf nichtfunktionale Eigenschaften wie Echtzeitfähigkeit, Konfigurierbareit und Verläßlichkeit an.

Der Halbkurs EMES beschäftigt sich mit solchen Eigenschaften. Dabei werden sowohl theoretische als auch praktisch-technische Aspekte betrachtet.

Umfang

Themen und Download der Vorlesungsfolien

Diese Liste wird im Laufe der Vorlesung ständig aktualisiert und ergänzt.

Die Folien werden absichtlich nur im Format mit einer Folie pro Seite angeboten, da dies für die Betrachtung am Bildschirm am geeignetsten ist und genug Tools existieren, mit denen man mehrere Seiten auf ein Blatt drucken kann.

Das folgende Material ist ausschließlich für Lehrzwecke bereitgestellt und darf nicht anderweitig verwendet werden.

Literaturhinweise

(wird in der Vorlesung ergänzt)

Projekte

Die Projekte finden in Zusammenarbeit mit der Vorlesung Zuverlässige Systeme statt. Es ist möglich, beide Halbkurse zu einem Kurs zu vereinen, der von EINEM Projekt begleitet wird (Projektkurs).

Prüfungen

Die Prüfungen erfolgen mündlich. Ein erfolgreiches Projekt ist Voraussetzung für die Prüfungszulassung.

Prüfungstermine:
3.3.04 ab 9 Uhr
1.4.04 ab 9 Uhr
2.4.04 ab 9 Uhr

Hier gibt es 20 Beispielfragen, wie sie in der mündlichen Prüfung auftauchen könnten.


© Jan Richling 2002,2003
LEHRE / HOMEPAGE