Ehemaliger Mitarbeiter (04/2004 - 08/2009)

Dr. Peter Massuthe


wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Lehrstuhl Theorie der Programmierung
Adresse Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Informatik
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Sitz Humboldt-Universität zu Berlin
Institut für Informatik
Haus IV, 4. Etage, Raum 414

Rudower Chaussee 25
12489 Berlin
Sprechstunde nach Vereinbarung (E-Mail bevorzugt)
Telefon +49 30 2093-3071
Fax +49 30 2093-3067
E-Mail massuthe@informatik.hu-berlin.de

Lebenslauf

seit 09/2009 Berater bei der BTC Business Technology Consulting AG, www.btc-ag.com
04/2009 Doppelpromotion zum Dr. rer. nat an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Technischen Universität Eindhoven, Niederlande,
Titel der Dissertation „Operating Guidelines for Services“
01/2008 bis 11/2008 Leiter des Projekts "Tools4BPEL" (Korrektheit und Zuverlässigkeit zusammengesetzter Web Services am Beispiel der Geschäftsprozess-Modellierungssprache BPEL); gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
11/2005 bis 04/2009 diverse Forschungsaufenthalte in der Architecture of Information Systems Group (Prof. Wil van der Aalst, Prof. Kees van Hee), Technische Universiteit Eindhoven, Niederlande
04/2004 bis 08/2009 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl ToP
07/2001 bis 03/2004 studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl
03/1999 bis 06/2001 Werkstudent bei DaimlerChrysler, Abteilung FT3/AS
10/1996 bis 03/2004 Studium der Informatik an der Humboldt-Universität zu Berlin

Lehrveranstaltungen

Forschungsschwerpunkte

Betreuung von Studien- und Diplomarbeiten

  • Nanette Liske, Diplomarbeit „Laufzeitersetzung offener Workflownetze“ (07/2008)
  • Christian Gierds, Diplomarbeit „Strukturelle Reduktion von Bedienungsanleitungen“ (01/2008)
  • Patrick Köhnen, Diplomarbeit „Synthese offener Workflownetze aus Serviceautomaten“ (01/2008)
  • Jan Bretschneider, Diplomarbeit „Produktbedienungsanleitungen zur Charakterisierung austauschbarer Services“ (03/2007)
  • Andreas Kerlin, Diplomarbeit „Bedienbarkeit unter Kausalität“ (01/2007)
  • Kathrin Kaschner, Diplomarbeit „BDD-basiertes Matching von Services“ (03/2006)
  • Niels Lohmann, Diplomarbeit „Formale Fundierung und effizientere Algorithmen für die schrittbasierte TLDA-Interleavingsemantik“ (09/2005)
  • Christian Gierds, Studienarbeit „Ein schärferes Kriterium für die Wahl von Endzuständen in Bedienungsanleitungen, Liberalsten Partnern und Public Views“ (10/2007)
  • Alexander Schulz, Studienarbeit „Zielgerichtete Strategien“ (07/2007)
  • Manja Wolf, Studienarbeit „Synchrone und asynchrone Kommunikation in offenen Workflownetzen“ (05/2007)
  • Nanette Liske, Studienarbeit „Laufzeitersetzbarkeit von Services“ (04/2007)
  • Kathrin Kaschner, Studienarbeit „Repräsentation von Bedienungsanleitungen durch BDDs“ (01/2006)
  • Niels Lohmann, Studienarbeit „Implementierung einer schrittbasierten Interleavingsemantik für die Temporal Logic of Distributed Actions (TLDA)“ (06/2005)